Zum vergrößern der Bilder, einfach das Bild anklicken

30. März 2014

Sonnenschein im Britzer Garten

Das war ja heute ein sonniger Sonntag. 
Bei den schönen Wetter bin ich wieder einmal im Britzer Garten gewesen. 
Es ist immer wieder schön dort. Nur schade das die Parkeisenbahn nicht mehr fährt.





Die Kirschblütenbäume sehen wunderschön aus.







Die Hasen sind im Park meine Lieblinge.






4 Kommentare :

  1. Mit Beginn der Saison 2014 hat die in Thüringen ansässige Feldbahn-Betriebsgesellschaft (FBG) des Bahnenthusiasten Peter Erk nach erfolgreich gewonnener Ausschreibung die Betriebsführung der Parkbahn im Britzer Garten in Berlin übernommen. Du warst sozusagen am letzten "bahnfreien" Tag dieses Jahres im Britzer Garten! Seit April 2014 fährt die Britzer Parkbahn wieder mit neuen Fahrzeugen täglich zur vollen Stunde im Uhrzeigersinn ab Bahnhof Buckower Damm. Fahrten für Erwachsene kosten 5 € für die gesamte Strecke und 1 € je Fahrt zwischen zwei Bahnhöfen. In Begleitung von Erwachsenen fahren Kinder bis 4 Jahre frei, ältere Kinder zahlen für die gesamte Stecke 2,50 €. Zu Feiertagen wie Ostern und nach Bedarf fahren auch zwei Züge gleichzeitig im Halbstunden-Takt. Es können auch Züge für Reisegruppen, Hochzeiten und andere besondere Anlässe zu Sonderkonditionen bestellt werden. Passend zur neuen Saison hat die Parkverwaltung die Sitzbänke an den fünf Bahnhöfen der Britzer Parkbahn erneuert. Der Betreiber bringt derzeit neue Bahnhofsschilder, Schaukästen und - eine Neuigkeit - Uhren an.
    https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Britzer_Parkbahn_4_4_2014_Hermann_Schmidtendorf.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info. Es ist schön, wenn die Parkeisenbahn wieder fährt.

      Löschen
    2. Es gibt jetzt auch eine Webseite: www.britzer-parkbahn.de

      Am 16.7.2014 waren als Lokomotiven vorhanden drei Ns2f (LKM) und die DS60 "LIA" (Diema 2004) von der Muttenthalbahn. Es sind zwei Züge zu je drei Wagen im Einsatz. Der eine Wagentyp wurde auf Fahrgestellen von Feldbahnwagen Hersteller Krupp-Dolberg der Marinebahn Laboe aufgebaut, der andere auf Drehgestellen von Hf-Wagen aus dem 1. Weltkrieg, auf welchen später die Ziegelei Kodersdorf Muldenkipper aufbaute. Die jetzt darauf aufgebauten Wagen sind seitlich offene überdachte Sommerwagen. Die Wagen sind ziemlich komfortabel - luftig und dennoch geschützt und sicher.
      Der Fahrplan hat sich inzwischen eingepegelt. Er sieht i.d.R. Abfahrten zur vollen Stunde ab Bf Buckower Damm im Uhrzeigersinn vor. Letzte Abfahrt um 17 Uhr. Es sind 5 Haltepunkte / Bahnhöfe vorhanden. Bei hohem Andrang werden zwei Züge im Halbstundentakt gefahren und auch über 18 Uhr hinaus.

      Löschen