Zum vergrößern der Bilder, einfach das Bild anklicken

9. Januar 2013

Zur Erinnerung an Susi

Ich habe mir mal wieder Bilder von meiner "Susi" angesehen 
und vielleicht wollt ihr Ihre Geschichte auch lesen



Ich bekam vor Jahren mal ein Hundebaby geschenkt.
Ich nannte Sie "Susi".
Meine Katze verstand sich mit den neuen Hausbewohner ganz gut.  



Ab und zu musste ich "Susi" auch mal alleine in der
Wohnung lassen. Eines Tages,als ich heim kam und die
Wohnungstür auf mache,traf mich fast der Schlag.
Die Wohnungseinrichtung war total verwüstet.
Die neue Couch,der Teppich und vieles andere war kaputt.
Ich glaube, da hatte "Susi" langeweile.




Früher waren wir am Grunewaldsee. 
Dort ist ein Hundeauslaufgebiet und ab und zu waren wir 
auch am am Müggelsee.  Du kannst Dir nicht vorstellen,
was es für ein Spaß gemacht hat , mit den Hund ins Wasser zu gehen.
 Nur bei Regen wollte sie nicht raus gehen.
Aber das wollen wir ja auch nicht.



Hier waren wir mit einer guten Freundin ( Marina ) im Park


Viele Jahre hatten wir Spaß und dann wurde Susi am Auge krank.
Wie sich später herraus stellte, wurde das Auge
von einen bösartigen Tumor befallen.
Der Tierarzt erklärten mir, das es besser ist,
das Auge zu entfernen.
Seit dem hatte  "Susi" nur noch ein Auge.
Sah zwar nicht schön aus, aber es ging leider nicht anders. 





"Susi" bekam dann später noch den "grünen -" und "grauen Star"
Jetzt wurde die "Susi" auch noch Blind und konnte nicht mehr so gut sehen.
Ich muss Sie die Treppen runter und drauf tragen.
Und das vom 3.Stockwerk, da geht ein ganz schön die Puste aus.


Jahre später war ich wieder mit "Susi" beim Tierarzt, 

da die Nase etwas dick wurde.
Das Zahnfleisch hat auch eine dicke Schwellung.
Dort wurde festgestellt, das es wieder einmal ein Tumor ist.

Der Tierarzt meinte das jetzt der Tag gekommen
an dem ich Abschied nehmen sollte.
"Susi" wurde vom Tierarzt eingeschläfert. 
Der Tumor hatte gesiegt.

14 Jahre lang hatte Sie bei mir gelebt und es war kein leichter Abschied.  
Jetzt ist es viele Jahre her und ich muss immer noch an "Susi" denken.



Am Grunewaldsee mit meiner Mutter





Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,
Hügeln und saftigem grünem Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus
und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in die Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und Ihr werdet nie mehr getrennt sein ......




-->

8 Kommentare :

  1. Hej Achim du Lieber,
    ach Mensch, es ist immer schlimm, wenn
    ein so treuer Begleiter gehen muss,
    aber ich glaube die Susi hatte es sehr gut bei dir
    und du hast ihr ein schönes Hundeleben bereitet.

    VLG Inga

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Achim,


    da kann ich nur zu gut nachfühlen , aber das WIchtigste
    ist , Susi hatte ein sehr schönes Hundeleben , so wie
    ich ihre Geschichte gelesen habe, trotz ihrer Operationen,
    wurde sie geliebt und das ich das WICHTIGSTE!

    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Kann dich verstehen, auch wenn ich noch nie einen so treuen Begleiter hatte.
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  4. Eine herzergreifende Geschichte, doch trotz aller Leiden denke ich Susi hatte auch ihre schönen Zeiten bei dir :)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Achim, ich musste mir doch wirklich Tränchen wegwischen, denn Deine Geschichte hatte mich sehr gerührt.
    Auch ich denke das Susi ein wunderschönes Leben bei Dir hatte und sie wird Dich eines Tages wieder treffen und das ist doch wunderschön.
    Ich hatte im September letztes Jahr auch eine 14 jährige Hündin einschläfern müssen, es ist immer wieder schwer, aber man muss auch an die herrlichen Stunden mit den geliebten Tierchen zurückdenken.
    Alles Liebe und Gute wünscht Dir Bea

    AntwortenLöschen
  6. Ohjee, es ist schlimm wenn man einen treuen Freund verliert,
    mein Hund ist ab morgen auch schon seit einen Monat verstorben :(

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Achim,

    Bewaar de mooie, leuke en fijne herinneringen aan Susi in je hart en ze blijft voor altijd bij jou!

    Hartelijke groet van een dierenvriendin,
    Marianne

    AntwortenLöschen
  8. hi achim!! they're so sweet.. it's so nice having a pet... they really make your life more meaningful... i also have dogs, i love them so much and i treat them as part of our family :) good health to you and to your whole family including your lovely pets ^__^

    AntwortenLöschen